Balconnet BH

Frauen lieben es bekanntlich durch kleine "Schummelleien" - sei es mit Make-Up, mit Lockenwicklern oder auch entsprechenden Wäschestücken - ihre äußerlichen Vorzüge zu unterstreichen und hervorzuheben. Ein Grund, warum sich der Balconnet BH seit Jahrzehnten im Repertoire von fast jeder Frau befindet: Denn der ebenfalls als Balconette bekannte BH zaubert seinen weltweit vertretenen Trägerinnen ein traumhaft schönes Dekollete.

Genau genommen gehört der Balconnet BH in die Sparte der Bügel-BHs und dient in erster Linie dem Stützen der weiblichen Brüste. Seine trickreiche, balkonartige Form- wie es der Name es schon sagt - verschaffte dem gewitzten Wäschestück jedoch einen festen Platz in annähernd jeder weiblichen Kleiderkommode. Somit gehört der Balconnet BH mitunter zu den bekanntesten und auch beliebtesten Büstenhaltern.

Anders als jedoch beispielsweise Sport- oder auch medizinische BHs, findet der Balconnet BH überwiegend für ästhetische Zwecke Verwendung. Denn er zaubert seiner Trägerin ein ganz besonders volles und rundes Dekollete. Eines, wie wir es etwa von Trägerinnen von Trachten- oder auch mittelalterlichen Moden kennen. Jedoch findet der Balconnet BH in der heutigen Zeit seinen Platz unter annähernd jedem Abendkleid und jedem tief ausgeschnittenen Damentop; um verzückend tiefe Ausblicke zu gewähren.

Möglich macht es die bereits erwähnte, raffinierte Form: Die Träger des Balconnet BHs werden sehr weit an den Außenseiten des Halters angesetzt, die Körbchen sind für einen Büstenhalter sehr niedrig und gerade geschnitten. Natürlich nicht ohne den Brüsten den nötigen Halt zu geben, jedoch ist der Balconnet BH bei starken, sportlichen Tätigkeiten nicht besonders geeignet. Immerhin ist das Ziel dieser Form es, den Busen stark nach oben zu pushen.

Der Stützeffekt kann, je nach Ausprägung des Schnittes, weniger oder stärker ausfallen. Somit ist der Hebeffekt in seinen möglichen Variationen bestens auf die unterschiedlichsten Ansprüche und Wünsche der verschiedensten Trägerinnen des Balconnet BHs zugeschnitten. Zur weiteren Verstärkung des besonderen Push-Effektes werden bei vielen Modellen zusätzlich wattierte oder gefütterte Pads und Einlagen in die Körbchen eingesetzt. Bei manchen Modellen kann man diese Polsterungen sogar eigenhändig austauschen oder entfernen; für ein ganz individuelles Tragen und somit auch "Auftragen" und Anheben.

Seinen Ursprung fand der Balconnet BH- und auch jegliche Push-Ups - im Prinzip bereits Anfang des 19. Jahrhunderts; im Gegensatz zum BH (Bsp: hier), denn Frauen versuchten bereits im Mittelalter der sehr empfindliche Brust etwa durch Abbinden mit Tüchern Halt zu geben.

Ende des 18. Jahrhunderts traten die ersten Büstenhalter - damals als "Bruststützer" oder auch "Brustträger" bezeichnet - auf den Plan. Da diese jedoch oftmals die Brustwarzen durchschimmern ließen, wich man auf einem altbewährtes Mittel aus den Zeiten des Abbindens zurück, um diese zu kaschirren: Watte.

Mit der Zeit merkte Frau dann, wie einfach es durch diese und die neue stützende Form des BHs war, ihren Busen nicht nur zu halten, sondern auch zu heben: Und sich damit ein volleres und ansehnliches Dekollete zu "zaubern". Eine Idee, die ebenfalls schnell in den ersten, vorsichtigen Versuchen seinen Weg in die Wäschemode fand. Und somit war der Balconnet BH geboren.

Heute ist der Balconnet BH für die meisten Frauen aus der schönen aber auch trickreichen weiblichen Wäschemode nicht mehr wegzudenken. Denn der Balconnet BH überzeugt früher wie heute durch seine unzähligen Ausführungen und Formen: Sei es in der Stärke oder auch Variation des Push-Effekt über die Form oder auch die Aufmachung des BHs selber.

Weiteres Plus: Der moderne Balconnet BH, den mittlerweile weltweit wirklich jeder namenhafte Wäschehersteller in seinem Repertoire anzubieten pflegt, ist nicht nur versteckt unter dem modischen Top oder dem hübschen Abendkleid schön anzusehen.

Heute ist der Balconnet BH sowohl drüber als auch drunter ein wahrer Augenschmaus; der je nach Hersteller und Modell mal extravagant mit Spitze und Rüschen, schlicht und dezent in einfarbiger Baumwolle oder aber edel in Satin, und das natürlich in sämtlichen Farbvariationen und Größen, daherkommt...

Quellen: http://www.dessous-shopverzeichnis.de/lexikon/bh_balconnet.html